Über HITSA

UNSERE AUFGABE
Unser Unternehmen stellt hochwertige Möbel für öffentliche Räume in Städten her.

In mehr als 25 Jahren haben wir zusammen mit Kommunen, Landschaftsgärtnern, Wohnungsgenossenschaften und Bauunternehmen einladende Straßen und Parks eingerichtet.

Dank der engen Zusammenarbeit mit dänischen Designern und Architekten können wir heute ein breites Sortiment anbieten, das von Fahrradständern über Tische und Bänke bis hin zu Überdachungen reicht.

Sollten die Kunden Sonderwünsche haben, die über das Standardsortiment nicht abgedeckt werden können, sind Sonderanfertigungen möglich.

Alle Produkte werden in unserem Werk in Hejls (südl. von Kolding) gefertigt.

UNSERE PHILOSOPHIE

• Qualität: Wir sind der festen Überzeugung, dass Qualität ein entscheidendes Kaufargument ist. Daher fertigen wir alle Produkte aus soliden Materialien, damit sie Wind und Wetter viele Jahre lang trotzen können.

• Flexibilität: Durch Flexibilität können wir Kunden zufriedenstellen, sodass sie gern wiederkommen. Daher beantworten wir Anfragen umgehend und können zumeist kurzfristig und pünktlich liefern.

• Produktentwicklung: Wir sind überzeugt, dass praktische und gefällige Produkte Voraussetzung für den Erfolg sind. Daher setzen wir alles daran, in Zusammenarbeit mit Kunden und Designern zu neuen, zweckdienlichen Lösungen zu kommen.

UNSERE FIRMENGESCHICHTE

Bei der Fa. HITSA handelt es um ein 1984 gegründetes Familienunternehmen. Der Gründer, Svend Aage Bertelsen, ein gelernter Schlosser begann mit der Herstellung von Stadtmöbeln in einem umgebauten Hühnerhaus auf seinem Grundstück. Dabei legte er größten Wert auf erstklassige Qualität und guten Kundendienst.

Auch wenn er sich anfänglich allein um Fertigung, Verkauf und Verwaltungsarbeit kümmerte, wurde doch sehr schnell die Familie einbezogen, wobei seine Frau Inger und sein Sohn Allan entscheidende Rollen zukamen. Um die steigende Nachfrage befriedigen zu können, musste schon bald ein neues Domizil her.

Nach einen Jahren mit stetigem Wachstum wurde das Unternehmen 2005 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, an der Sohn und Tochter ebenfalls Anteile halten. Acht Jahre später trat der Firmengründer, inzwischen 69-jährig in den verdienten Ruhestand.

Auch wenn das Unternehmen den ursprünglichen Rahmen längst gesprengt hat, sind Kriterien wie erstklassige Qualität und bester Kundendienst noch immer das beste Erfolgsrezept.